Verbandsgemeinde Altenahr

Seitenbereiche

Neues aus dem Rathaus

Seiteninhalt

Wichtige Hinweise bezüglich der Hygiene in den Hochwassergebieten

Wenn Sie das Hochwasser betreten müssen, tragen Sie mindestens Gummistiefel und Gummihandschuhe.

Beugen Sie Verletzungen vor. Hochwasser kann scharfe Gegenstände wie Glas- oder Metallsplitter enthalten, die Verletzungen verursachen und zu Infektionen führen können.
Schnelle Erste Hilfe kann helfen, kleine Wunden zu heilen und Infektionen zu verhindern. Wenn Sie sich eine Stichwunde oder eine mit Fäkalien, Erde oder Speichel verunreinigte Wunde zugezogen haben, lassen Sie medizinisches Personal entscheiden, ob eine ärztliche Versorgung oder eine Tetanus-Auffrischung notwendig ist.

  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Flutwasser, wenn Sie eine offene Wunde haben.
  • Decken Sie saubere, offene Wunden mit einem wasserdichten Verband ab, um das Risiko einer Infektion zu verringern.
  • Halten Sie offene Wunden so sauber wie möglich, indem Sie sie gründlich mit Seife und klarem Wasser waschen.

Suchen Sie so bald wie möglich medizinische Hilfe auf, wenn:

  • sich ein Fremdkörper (Erde, Holz, Metall oder andere Gegenstände) in der Wunde befindet;
  • Die Wunde besonders infektionsgefährdet ist (z. B. durch einen Hundebiss oder einen Einstich durch einen schmutzigen Gegenstand);
  • Eine Wunde zeigt Anzeichen einer Infektion (verstärkte Schmerzen und Wundsein, Schwellung, Rötung, Ausfluss, oder Sie entwickeln Fieber).

Seien Sie sich bewusst, dass Hochwasser Abwässer enthält und dass das Essen oder Trinken von Dingen, die durch Hochwasser verunreinigt sind, Durchfallerkrankungen verursachen kann (z. B. E. coli oder Salmonelleninfektion).

So schützen Sie sich und Ihre Familie:

  • Waschen Sie sich nach dem Kontakt mit Hochwasser die Hände. Waschen Sie auch die Hände Ihrer Kinder häufig und immer vor den Mahlzeiten mit Wasser und Seife.
  • Erlauben Sie Kindern nicht, in Überschwemmungsgebieten zu spielen.
  • Erlauben Sie Kindern nicht, mit Spielzeug zu spielen, das durch Hochwasser verunreinigt wurde und nicht desinfiziert wurde.
  • Baden Sie nicht in Wasser, das mit Abwässern oder giftigen Chemikalien verunreinigt sein könnte. Dazu gehören Flüsse, Bäche oder Seen, die durch Hochwasser verunreinigt sind

Entsprechende mobile Einrichtungen sind in den betroffenen Ortslagen aufgebaut bzw. befinden sich aktuell im Aufbau.