Verbandsgemeinde Altenahr

Seitenbereiche

Volltextsuche

Appsite Banner

Seiteninhalt

Tourismus Aktuell

Drei Sterne für Hotel-Restaurant "Kalenborner Höhe"

Deutsche Hotelklassifizierung zeichnet Traditionshotel aus
ALTENAHR. Mit Erfolg hat sich das Hotel-Restaurant „Kalenborner Höhe“ einer Zertifizierung der Hotelklassifizierung unterzogen: drei Sterne zieren das komfortabel und geschmackvoll eingerichtete Hotel-Restaurant in Kalenborn. Die Bewertungskommission bestehend aus dem rheinland-pfälzischen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) und der Rheinland-Pfalz-Tourismus GmbH haben den Betrieb mit acht Doppelzimmern und 120 Restaurant-Sitzplätzen unter die Lupe genommen. Aus der Hand von DEHOGA- Vizepräsident Lothar Weinand nahmen Gabi und Alexander Zimmermann sowie Senior- Chef Karl-Josef Zimmermann jetzt die Urkunde und eine Plakette für die Außenfront mit Freude entgegen.
Zu den ersten Gratulanten zählten Verbandsbürgermeister Achim Haag und Ortsbürgermeister Horst Riske, denen sich Ulla Dismon von der Mittelahr-Touristik und Heinz Schönewald vom Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler gerne anschlossen.
Das Hotel auf der Kalenborner Höhe kann bereits auf eine über 150 Jahre währende Betriebsgeschichte zurückblicken: 1864 wurde es von Jakob und Annemarie Zimmermann als Gasthaus und Wechselstation für Pferde gegründet. Der als „Bier-Köbes“ weit über die Grenzen Kalenborns bekannte Gastwirt baute auf eigenem Feld selbst Hopfen an, um daraus Bier zu brauen. Einige Generationen später kam das Hotel-Restaurant 1977 an den heutigen Senior-Chef Karl-Josef Zimmermann und seine Ehefrau Elica. Karl-Josef Zimmermann hatte zuvor seine Ausbildung im Kurhotel Bad Neuenahr unter dem legendären Chefkoch Bob Fuhrmann absolviert. Nach Lehr- und Wanderjahren in Bayern stieg er gemeinsam mit seiner Ehefrau in den elterlichen Betrieb ein. Vier Jahrzehnte später steht  nun  mit  Sohn  Alexander  und  Schwiegertochter  Gabi  Zimmermann  der  nächste Generationswechsel bevor.
Auch  Alexander  Zimmermann  hat das  Hotelfach  von  der  Pike auf  gelernt  und sein Betriebswirtschaftsstudium inklusive Ausbilderprüfung erfolgreich abgeschlossen.
Somit geht das Drei-Sterne-Hotel mit seinem bis zum Siebengebirge reichenden grandiosen Panoramablick elanvoll ins 154. Jahr seines Bestehens.

Heinz Schönewald, Ahrtal-Tourismus