Verbandsgemeinde Altenahr

Seitenbereiche

Volltextsuche

Appsite Banner

Seiteninhalt

Aktuelles

Projekt "VRM-Gästeticket, Verbandsgemeinde Altenahr" erfolgreich angelaufen

Projekt „VRM-Gästeticket, Verbandsgemeinde Altenahr“ erfolgreich angelaufen
 
Große Resonanz der Betriebe aus der VG Altenahr - Anmeldungen weiterhin möglich
 
„Freie Fahrt mit Bus und Bahn“ – diesen Service bieten Übernachtungsbetriebe ab dem 01.April 2018 in der Verbandsgemeinde Altenahr, die sich am Projekt Gästeticket beteiligen.
Mit dem Gästeticket können Urlauber Busse und Bahnen des öffentlichen Personen-Nahverkehrs (ÖPNV) im gesamten Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) kostenfrei nutzen. 
Nachdem die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler bereits seit 2014 das VRM- Gästeticket im Rahmen der Gästekarte anbieten konnte, stieg die Nachfrage in der VG Altenahr sowohl der Übernachtungsgäste als auch der Betriebe nach einem solchen Serviceangebot.
 
„Bereits 2015 fanden erste Gespräche mit der VRM GmbH bezüglich der Teilnahme am Projekt statt. Damals galt das Ticket nur für Fahrten im Landkreis Ahrweiler.
2017 wurde der Geltungsbereich für das Gästeticket auf das komplette VRM-Gebiet ausgeweitet. Damit wurde die Teilnahme am Projekt noch attraktiver und die Nachfrage stieg stetig“, so Ulla Dismon von der Tourismusförderung der Verbandsgemeinde.
 
Ende Januar 2018 konnte seitens der VG Altenahr, dem Landkreis Ahrweiler und der VRM GmbH die Grundlage für das Projekt geschaffen werden. Dabei übernimmt die VG Altenahr die administrative Abwicklung für die Gastgeber.
„Die Nachfrage der Übernachtungsbetriebe aus der Verbandsgemeinde ist von Beginn an groß, “, so Eva Flügge von der Touristinformation Altenahr, die künftig die Gästetickets an die teilnehmenden Betriebe aushändigen wird. „Derzeit beteiligen sich 30 Betriebe mit rund 200 Betten an dem Projekt, alleine aus Dernau haben sich bisher 17 Betriebe angemeldet.“
Die große Resonanz bei der kurzen Vorlaufzeit nach Abschluss des Grundlagenvertrages ist unter anderem auf die intensive Vorarbeit zurückzuführen.  In den vergangenen Monaten wurde bereits informiert, Vertragsunterlagen wurden bearbeitet und Informationen für Gastgeber und Gäste zur Verwendung für verschiedene Portale erstellt.
„Bei dem Projekt handelt es sich um eine innovative Initiative, die unsere gesamte Region stärken soll“, so Bürgermeister Achim Haag. „Dabei sollen von dem Gästeticket sowohl die Ahrhöhen als auch die Weinorte profitieren. Auch im Hinblick auf die Landesgartenschau 2022 in Bad Neuenahr-Ahrweiler ist das Gästeticket ein Standortfaktor“, so Haag.
Alle Übernachtungsbetriebe aus der Verbandsgemeinde Altenahr, unabhängig von der Größe des Betriebes können freiwillig an dem Projekt teilnehmen.
Hedwig Walbröl betreibt in Dernau eine Ferienwohnung für zwei Personen und war eine der ersten die sich für das Projekt entschieden hat. Schließlich hatten ihre Gäste schon oft nach einem solchen Angebot gefragt.
Für die teilnehmenden Betriebe liegen ab sofort die Gästetickets sowie VRM-Netzpläne als Information in der Touristinformation Altenahr zur Abholung bereit.
Anmeldungen für Übernachtungsbetriebe sind weiterhin möglich.
 
Für Fragen und Informationen zum Gästeticket
steht das Team der Mittelahr Touristik, Verbandsgemeinde Altenahr gerne zur Verfügung:
 
Touristinformation Altenahr
Eva Flügge
Altenburger Straße 1a
53505 Altenahr
Telefon 02643-8448
E-Mail  touristinfo(@)vg-altenahr.de
 
Rathaus Altenahr
Mittelahr Touristik, Verbandsgemeinde Altenahr
Ulla Dismon
Roßberg 3
53505 Altenahr
Telefon 02643-809-32
E-Mail ulla.dismon(@)altenahr.de