Verbandsgemeinde Altenahr

Seitenbereiche

Volltextsuche

Appsite Banner

Seiteninhalt

Heckenbach

Im Jahre 1960 gegründet

Die im Jahre 1960 gegründete Gemeinde Heckenbach besteht heute aus den Ortsteilen Blasweiler, Beilstein, Cassel, Fronrath, Frankenau (früher Hundswinkel), Oberheckenbach, Niederheckenbach und Watzel. Es handelt sich dabei um einen Teilbereich der Ortschaften, die 1938 bis 1940 wegen der Anlage des Luftwaffenübungsplatzes Ahrbrück geräumt werden mussten. Abgesehen von dem bescheidenen archäologischen Quellenmaterial aus der vorchristlichen Zeit fanden sich aus den ersten nachchristlichen Jahrhunderten in der Gemarkung Heckenbachs viele Siedlungsspuren der Römer.

Heckenbach ist mit seinen mehr als 27 qkm-Fläche und nur 260 Einwohnern einerseits die flächenmäßig zweitgrößte, andererseits bevölkerungsmäßig kleinste Gemeinde in der Verbandsgemeinde Altenahr.

Dummy
Paar beim Wandern

Historischer Wanderweg

Der im Oktober 2000 offiziell eröffnete historische Wanderweg (ca. 18 km) lädt zur Erkundung von Natur und Landschaft ein. Er beginnt in Niederheckenbach und führt durch Wacholderheide und dichte Wälder. 

Ortsbürgermeister: Heinrich Groß