Verbandsgemeinde Altenahr

Seitenbereiche

Neues aus dem Rathaus

Seiteninhalt

Bürgermeister Dominik Gieler verabschiedet Urgestein der Verwaltung in den Ruhestand

Wolfram Bäcker war fast 47 Jahre im Dienst der Verbandsgemeinde Altenahr.

VG Altenahr. Mit Wolfram Bäcker wird nach 46 Jahren und 11 Monaten ein Urgestein der Verbandsgemeindeverwaltung in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Zuletzt wachte Bäcker als Kämmerer über die Finanzen der Verbandsgemeinde Altenahr.

Am 1. August 1977 begann der Mayschoßer Wolfram Bäcker seine Ausbildung zum Verwaltungsangestellten in der Verbandsgemeinde Altenahr. Nach der Berufsausbildung leistete Wolfram Bäcker seinen 15-monatigen Wehrdienst. Danach stellte er wieder sein berufliches Wirken und seine Expertise als Beamter in der Verbandsgemeindeverwaltung bis zur jetzigen Verabschiedung in den Ruhestand ganz in den Dienst seiner Heimat.

Während seiner fast fünf Jahrzehnte hat er viele Bereiche der Verbandsgemeindeverwaltung durchlaufen. Im Sozialamt hat Bäcker seinen beruflichen Werdegang gestartet. Nach vier Jahren wechselte er erstmals für 13 Jahre als Beitragssachbearbeiter in die Finanzabteilung, in die er nach 16 Jahren als Leiter des Ordnungs- und Sozialamtes 2012 als stellvertretender Abteilungsleiter zurückkehrte. Ein Jahr später wurde Wolfram Bäcker Leiter der Finanzabteilung, Kämmerer und stellvertretender Büroleiter der Verbandsgemeindeverwaltung.

„Eine so umfangreiche Erfahrung in unserer Verbandsgemeindeverwaltung insbesondere in der flutbedingten Wiederaufbauphase zu verlieren, macht den Abschied nicht einfach. Zu sehen, dass aber ein Mitarbeiter sein ganzes berufliches Wirken nur einem Arbeitgeber zur Verfügung gestellt hat, freut mich sehr und würde sicher auch meine Vorgänger mit Stolz erfüllen. Dein berufliches Wissen und deine Erfahrungen hast du immer an unsere Auszubildenden oder neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weitergegeben, sodass wir mit deiner Nachfolge gut aufgestellt sind. Für den Ruhestand wünsche ich alles erdenklich Gute und natürlich eine lange Gesundheit“, richtet Bürgermeister Dominik Gieler seinen Dank an Wolfram Bäcker für seine jahrzehntelange Loyalität gegenüber der Verbandsgemeinde Altenahr.

„Mich beruflich für meine Heimat und seine Bevölkerung zu engagieren, hat mir immer viel Freude bereitet. Dabei hatte ich immer freundliche Kolleginnen und Kollegen um mich. Die Möglichkeit, innerhalb der Verwaltungsfachbereiche wechseln zu können, fand ich toll und trug zur beruflichen Abwechslung und Weiterentwicklung bei. Das meine Arbeit geschätzt wurde, habe ich aus den Gremien der Verbandsgemeinde sowie der Ortsgemeinden insbesondere während meiner Zeit in der Finanzabteilung zurückgemeldet bekommen“, blickt Wolfram Bäcker auf seine Zeit in der Verbandsgemeindeverwaltung zurück. Nun freut er sich auf den neuen Lebensabschnitt mit mehr Freizeit und wünscht der gesamten Verwaltung aber insbesondere dem Team der Finanzabteilung alles erdenklich Gute“

Mit Christoph Wasserzier, der bereits einige Jahre mit Wolfram Bäcker zusammengearbeitet hat, tritt ein in der Verbandsgemeindeverwaltung Altenahr ausgebildeter und in der Finanzabteilung erfahrener Mitarbeiter die Nachfolge als Leiter der Finanzabteilung sowie als Kämmerer an. Die Position des stellvertretenden Büroleiters wurde mit Stephan Farr, ebenfalls langjähriger Mitarbeiter und Leiter der Abteilung Ordnung und Soziales, neu besetzt.

Bildbeschreibung:
Bürgermeister Dominik Gieler (li.) verabschiedete Wolfram Bäcker nach 46 Jahren und 11 Monaten in den wohlverdienten Ruhestand. Zuletzt wachte Bäcker als Kämmerer über die Finanzen der Verbandsgemeinde Altenahr.

 

Pressemitteilung 34/2024 der Verbandsgemeinde Altenahr

Foto: Thorsten Trütgen / VG Altenahr
Foto: Thorsten Trütgen / VG Altenahr