Verbandsgemeinde Altenahr

Seitenbereiche

Neues aus dem Rathaus

Seiteninhalt

Ausscheidende Ortsbürgermeister bedanken sich bei den Mitarbeitenden der Verbandsgemeindeverwaltung

Gemeinsame Zeit von gegenseitigem Respekt und tatkräftiger Unterstützung geprägt

VG Altenahr. „Time to say Goodby“ (Zeit auf Wiedersehen zu sagen) lautete die Überschrift der Einladung der fünf freiwillig aus ihren Ämtern ausscheidenden Ortsbürgermeister in der Verbandsgemeinde Altenahr an die Mitarbeitenden der Verbandsgemeindeverwaltung sowie den Amtskolleginnen und –kollegen der weiteren Ortsgemeinden. Mit einem gemütlichen Abend auf dem Gelände der St. Martins-Hütte in Altenahr bedankten sie sich am vergangenen Donnerstag für die jahrelange Unterstützung und ein kooperatives Miteinander. Dominik Gieler, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenahr, nutzte die Gelegenheit, ebenfalls Dank auszusprechen.

„Es ist ein lobenswerter Brauch: Wer was Gutes bekommt, der bedankt sich auch“, mit diesem Zitat von Wilhelm Busch begann Bürgermeister Dominik Gieler seine Dankesrede. Insgesamt 130 Jahre ehrenamtliche Ratsarbeit und Ortsbürgermeistertätigkeit wurden von Erwin Kessel für Berg, Alfred Sebastian für Dernau, Werner Zavelberg für Lind, Rüdiger Fuhrmann für Altenahr und Walter Radermacher für Ahrbrück geleistet.

Dass die Verbandsgemeinde Altenahr sich mit ihren zwölf unterschiedlichen Ortsgemeinden nicht verstecken braucht, sei laut Gieler eine Gemeinschaftsleistung der ehrenamtlichen Mandatsträger in den Ortsgemeinden, den Verbandsgemeindegremien sowie den hauptamtlichen Mitarbeitenden in der Verwaltung.

„Das wir heute hier alle zusammen sind zeigt, dass die einladenden ausscheidenden Mandatsträger durchaus Gutes von uns bekommen haben. Die Bevölkerung hat aber auch Gutes von Euch bekommen“, sagte Gieler als Verwaltungschef und dankte damit sowohl den Mitarbeitenden als auch den Ortsbürgermeistern.

Erwin Kessel, Alfred Sebastian, Werner Zavelberg, Rüdiger Fuhrmann und Walter Radermacher bedankten sich ebenfalls bei der Verbandsgemeindeverwaltung für die gute Zusammenarbeit.

Jugendpflegerin Melanie Effert war mit einigen Mitarbeitenden aus dem Team des Jugendbüros der Verbandsgemeinde gekommen, um sich bei den Ortsbürgermeistern für die stets tatkräftige örtliche Unterstützung bei der Arbeit des Jugendbüros zu bedanken.

In gemütlicher Runde gab es nach dem kurzen offiziellen Teil ausreichend Gelegenheit, in persönlichen Gesprächen auf die gemeinsame Zeit zurückblicken und in Erinnerungen zu schwelgen.

 

Bildbeschreibung:
Die Ortsbürgermeister Walter Radermacher (Ahrbrück, vordere Reihe, 2. v. li.), Alfred Sebastian (Dernau), Werner Zavelberg (Lind), Erwin Kessel (Berg), und Rüdiger Fuhrmann (Altenahr) hatten eingeladen, um sich für die jahrelange Unterstützung und ein kooperatives Miteinander bei den Mitarbeitenden der Verbandsgemeindeverwaltung sowie den Amtskolleginnen und -kollegen zu bedanken.

 

Pressemitteilung 35/2024 der Verbandsgemeinde Altenahr

Foto: Thorsten Trütgen / VG Altenahr
Foto: Thorsten Trütgen / VG Altenahr